Bundesverband Smart City e.V. - Verband - S-Bahn in der City

Der Verband

Der gemeinnützige Bundesverband Smart City e.V. wurde 2011 mit dem Willen gegründet, die Natur nachhaltig zu erhalten und die Belange der Menschen mit der Natur in Einklang zu bringen.

Zweck des Verbandes ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der intelligenten Stadt der Zukunft (Smart City) sowie die Erforschung, Entwicklung, Erprobung und Implementierung entsprechender Konzepte.

Zukünftig werden bis zu zwei Drittel der gesamten Weltbevölkerung in Metropolregionen leben. Nur durch einen konsequent verfolgten Wandel hinzu einer intelligenten Stadt werden die Kommunen die von uns heute erlebte und angestrebte Lebensqualität erhalten und weiterentwickeln können, ohne dabei die Natur, die Umwelt und den Lebensraum zu zerstören sondern vielmehr zu erhalten.

Die mit dem Wandel einhergehenden Aufgaben müssen möglichst ganzheitlich, d.h. interdisziplinär bearbeitet werden. Dazu müssen neue Smart City Konzepte und Technologien entwickelt werden.

Inhaltliche Schwerpunkte sind die rationale Ressourcenerzeugung und -verteilung, dabei insbesondere die umweltschonende, nachhaltige und regenerative Energieerzeugung, -speicherung, -verteilung und -nutzung, neue Mobilitätskonzepte, eine innovative Gesundheitsprävention und -versorgung, sowie intelligentes Wohnen, Leben und Arbeit in einer älter werdenden Gesellschaft (Demografischer Wandel).

Zur Information finden Sie hier die Satzung BVSC Fassung Feb 2020.

Diese Seite teilen